Die Liste aller Zitate

Wie finde ich mein Motiv?

In dieser Tabelle sind alle klassischen lateinischen Zitate, latinisierte deutsche Zitate, Wortspiele, Wortteppiche, Sternzeichen und andere lateinisch relevante Motive des Shops zu finden. Einfach Scrollen oder das Suchfeld benutzen.

Ein Klick auf den Eintrag der Liste springt direkt zur Artikelgruppe. Viel Spaß beim stöbern!

 

Die Liste

#MotivBedeutungQuelleErklärung
I (1)VENI, VIDI, VICIich kam, sah und siegteJulius CaesarNach der Schlacht bei Zela (47 v. CHr.), von Plutarch (50 - 125 n. Chr.) überliefert
II (2)CONTRA VIM MORTIS NON EST MEDICAMEN IN HORTIS.Gegen den Tod ist kein Kraut gewachsen.SalernoDas wörtlich übersetzte "Gegen die Kraft des Todes gibt es kein Heilmittel im Garten" stammt vermutlich vom italienischen Arzt und Philosophen Urso von Salerno (gest. um 1225).
III (3)PER ASPERA AD ASTRA durch Raues zu den SternenSeneca (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)Aus seiner Tragödie "Hercules furens" (Der wildgewordene Herkules). Das Sprichwort bedeutet soviel wie; "Es ist ein beschwerlicher Weg zu den Sternen", also, dass es niemals leicht ist.
IV (4)NAM VITIIS NEMO SINE NASCITURDenn kein Mensch wird ohne Fehler geborenHoraz (65 -8 v. Chr.)
V (5)DUO QUUM FACIUNT IDEM, NON EST IDEM.Wenn zwei dasselbe tun, ist es nicht dasselbe.Terenz (190 bis 159 v. Chr.)
VI (6)ALEA IACTA ESTDer Würfel ist gefallenJulius Caesar (100 - 44 v. Chr.)Eigentlich wörtlich: "Der Würfel ist geworfen (worden)". Julius Caesar (100 - 44 v. Chr.) soll das gesagt haben, als er 49 v.Chr. den Rubikon überschritt, um mit seinen Truppen von seiner Provinz in Gallien aus wieder italisches Land zu betreten, was den römischen Feldherren verboten war. Das hatte massive politische Folgen, was Caesar bewusst war. In diesem Zuge ist der Ausspruch so zu verstehen, dass die Dinge nun ihren unvermeidlichen Lauf nehmen werden. Vermutlich eine Anlehnung an einen Ausspruch des griechischen Komödiendichters Menander (343 - 293 v. Chr.)
VII (7)NEMO ENIM POTEST PERSONAM DIU FERRE Niemand kann auf Dauer eine Maske tragenSeneca (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)Aus De clementia (Über die Milde) I,1,6. Eigentlich vollständig: "Nemo potest personam diu ferre, ficta cito in naturam suam recidunt" (Denn lange kann Niemand eine Maske tragen und das Erheuchelte fällt bald in seine Natur zurück) Übersetzung J. Moser (1828)
VIII (8)NON SCHOLAE SED VITAE DISCIMUSNicht für die Schule, fürs Leben lernen wirHoraz (65 -8 v. Chr.)
IX (9)IN DUBIO PRO REOIm Zweifel für den AngeklagtenAus "Corpus iuris civilis", der Sammlung des römischen Rechts von Kaiser Justinian
X (10)FESTINA LENTEeile mit WeileKaiser Augustus (63 v. Chr. - 14 n. Chr.)Lieblingswendung laut Biograph Sueton
XI (11)EHEU FUGACES LABUNTUR ANNIAch, flüchtig entgleiten die JahreHoraz (65 -8 v. Chr.)Aus dem 2. Buch, Ode 14 von Horaz. Eigentlich: "Eheu fugaces, Postume, Postume, labuntur anni [...]". Beginn des Gedichts "an Postumus"
XII (12)BARBARUS HIC EGO SUM QUIA NON INTELLEGOR ULLIHier gelte ich als Barbar, weil mich niemand verstehtOvid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.)aus den Jahren seiner Verbannung
XIII (13)NE SUTOR SUPRA CREPIDAMSchuster, bleib' bei deinen LeistenApelles (4. Jhdt v. Chr.)Ausruf des Hofmalers Alexanders des Großen, der sich über die Mäkeleien eines Schusters bezüglich seiner Bilder geärgert hatte.
XIV (14)EX UNGUE LEONEMan der Tatze erkennt man den LöwenPlutarch (50-125 n. Chr.)geht sicherlich auf älteren griechischen Ursprung zurück. Heißt soviel wie: "Das ist unverkennbar seine Handschrift"
XV (15)QUIDQUID AGIS, PRUDENTER AGAS ET RESPICE FINEMwas immer du tust, tue es klug und denke ans Endemittelalterlicher Spruch. Geht auf Sirach 7, 40 zurück
XVI (16)ERRARE HUMANUM ESTIrren ist MenschlichSeneca (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)Heißt eigentlich vollständig "Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum“ und kann wie folgt übersetzt werden: “Irren ist menschlich, aber in Irrtümern zu verharren ist teuflisch.”
XVII (17)DUM SPIRO SPEROSolange ich atme, hoffe ichCicero (106 - 43 v. Chr.)Aus Epistulae ad Atticum (Briefe an Atticus)
XVIII (18)TEMPORA MUTANTUR, ET NOS MUTAMUR IN ILLISDie Zeiten ändern sich, und wir ändern uns in ihnen.Soll auf Kaiser Lothar I (795 - 855) zurückgehen
XIX (19)NOMEN EST OMENWie der Name , so das SchicksalPlautus (254 - 184 v. Chr.)original "nomen atque omen"
XX (20)QUOD ERAT DEMONSTRANDUMWas zu beweisen war.Euklid (um 300 v. Chr.)Ursprung griechisch. Mit diesen Worten soll Euklid immer seine Beweise beendet haben.
XXI (21)AUT REGEM AUT FATUUM NASCI OPORTEREEntweder wird man als König oder als Narr geborenSeneca (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)
XXII (22)MANUS MANEM LAVATEine Hand wäscht die andere.Seneca (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)ursprünglich griechisch
XXIII (23)MORS CERTA, HORA INCERTADer Tod ist sicher, seine Stunde ungewissunbekanntInschrift der Rathausuhr in Leipzig
XXIV (24)DE GUSTIBUS NON EST DISPUTANDUMÜber Geschmack ist nicht zu streitenStammt nicht aus der Antike, sondern ist eine Abwandlung eines spanischen Sprichwortes.
XXV (25)DOSIS FACIT VENENUMDie Dosis macht das GiftParacelsus (1493 - 1541)
XXVI (26)FATA VOLENTEM DUCUNT, NOLENTEM TRAHUNTDen Willigen führt, den Unwilligen jagt das Schicksal.Seneca (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)
XXVII (27)PRAETER SPECIEM STULTUS ESTEr ist noch dümmer als er aussieht.Plautus (254 - 184 v. Chr.)Eigentlich: "praeter speciem stultus es - Du bist noch dümmer als du aussiehst".
XXVIII (28)AURORA MUSIS AMICAMorgenstund hat Gold im MundErasmus von RotterdamIn früherer Zeit wurde mit „Morgenstund hat Gold im Mund“ das zuerst in einem Brief des Erasmus von Rotterdam an seinen Schüler Christian Northoff nachgewiesene lateinische Sprichwort aurora musis amica (die Morgenstunde ist die Freundin der Musen) wiedergegeben, das so viel heißt wie Morgens studiert man am besten. (Quelle: Wikipedia)
XXIX (29)BEATUS ILLE, QUI PROCUL NEGOTIISDer ist glücklich, der weit von der Arbeit weg istHoraz (65 -8 v. Chr.)
XXX (30)NAM QUOD IN IUVENTUS NON DISCITUR, IN MATURA AETATE NESCITURWas in der Jugend nicht gelernt wird, lernt man im Alter niemals.Cassiodor (etwa 485 bis 580)Im Sinne von: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr."
XXXI (31)BARBA DECET VIRUMDer Bart macht den Mann.
XXXII (32)FABER EST SUAE QUISQUE FORTUNAEJeder ist seines Glückes Schmied.Konsul Appius Claudius (307 v. Chr.)
XXXIII (33)QUIDQUID IT EST, TIMEO DANAOS ET DONA FERENTESWas es auch sei, ich fürchte die Danaer (=Griechen), auch wenn sie Geschenke bringen.Vergil (70 v. Chr. - 19 n. Chr.)Die Warnung Laokoons vor dem trojanischen Pferd
XXXIV (34)DE NIHILO NIHILaus nichts wird nichtsLukrez (etwa 99 - 53 v. Chr.)
XXXV (35)GAUDEAMUS IGITUR, IUVENES DUM SUMUS!Freuen wir uns also, solange wir jung sind!Das Studentenlied wurde 1781 von Christian Wilhelm Kindleben getextet.
XXXVI (36)UT DESINT VIRES, TAMEN EST LAUDANDA VOLUNTASFehlen auch die Kräfte, so ist der Wille doch zu lobenOvid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.)Aus Epistulae ex Ponto (III, 4, 79.)
XXXVII (37)TEMPUS FUGITDie Zeit rennt (davon)Vergil (70 v. Chr. - 19 n. Chr.)Aus seinem Georgikon.
XXXVIII (38)QUOD LICET IOVI, NON LICET BOVIWas Jupiter darf, darf ein Ochse noch lange nicht.Terenz (190 bis 159 v. Chr.)
XXXIX (39)HOMO SUM; HUMANI NIHIL A ME ALIENUM PUTOIch bin ein Mensch, nichts Menschliches ist mir, denke ich, fremd.Terenz (190 bis 159 v. Chr.)
XL (40)IN VINO VERITASIm Wein liegt die WahrheitPlinius der Ältere (23 - 79 n. Chr.)Bereits beim gr. Dichter Alkaios (um 600 v. Chr.) erwähnt, hielt Plinius den Ausspruch in seinem "Naturalis historia" fest.
XLI (41)NOLI ME TANGERERühr' mich nicht an!Jesus ChristusVulgata (Johannes 20,17) Ausspruch Jesu an Maria Magdalena nach seiner Auferstehung am Ostermorgen.
XLII (42)O SANCTA SIMPLICITASo heilige Einfalt!Johannes Hus (1370 - 1415)Der Reformator soll das auf dem Scheiterhaufen gesagt haben, als eine Frau weitere Holzscheite dazulegte.
XLIII (43)O TEMPORA! O MORESWas für Zeiten, was für Sitten!Cicero (106 - 43 v. Chr.)
XLIV (44)PANEM ET CIRCENSESBrot und SpieleJuvenal (47 - 113 n. Chr.)Kritik am römischen Volk.
XLV (45)QUO VADIS, DOMINE?Wohin gehst Du, Herr?Angeblich Apostel Petrus' Worte beim Treffen mit Jesus
XLVI (46)NOLI TURBARE CIRCULOS MEOSZerstöre meine Kreise nichtArchimedes (287 - 213 v. Chr.)Archimedes soll das zu einem plündernden Soldaten gesagt haben, weil er Angst hatte, dass dieser seine in den Sand gezeichneten geometrische Figuren zerstört.
XLVII (47)COGITO ERGO SUMIch denke, also bin ichDescartes (1596 - 1650)
XLVIII (48)ERGO BIBAMUSAlso lasst uns trinkenPapst Martin IV (13. Jhrt)Soll er jedesmal nach Verlassen des Konsistoriums gesagt haben
XLIX (49)NEC PLUS ULTRABis hierhin und nicht weiterAuch "NON PLUS ULTRA". Taucht auf in der Vulgata (Buch Hiob (38,11)). Ursprünglich soll Herakles das an die Säulen des Herakles an der Straße von Gibraltar angebracht haben, um das Ende der Welt zu kennzeichnen.
L (50)NOLLE IN CAUSA EST, NON POSSE PRAETENDITUR.Nicht wollen ist der Grund, nicht können der Vorwand.Seneca (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)Er spricht über die größte Schwäche des Menschen.
LI (51)CARPE DIEMNutze den TagHoraz (65 -8 v. Chr.)Heißt wörtlich "Pflücke den Tag" und soll zeigen, wie wertvoll das Leben ist
LII (52)IN MAGNIS VOLUISSE SAT ESTIn manchen Dingen reicht es, sie gewollt zu habenProperz (48 - 16 v. Chr.)auch gekürzt: "Magna voluisse satis"
LIII (53)NIHIL AGERE DELECTATNichtstun ist köstlichCicero (106-43 v. Chr.)
LIV (54)OMNIA VINCIT AMORDie Liebe besiegt allesVergil (70 v. Chr. - 19 n. Chr.)
LV (55)PLENUS VENTER NON STUDET LIBENTEREin voller Bauch studiert nicht gernAlter Schüler- / Studentenspruch
LVI (56)PROXIMUS SUM EGOMET MIHIJeder ist sich selbst der NächsteTerenz (190 bis 159 v. Chr.)Aus seiner Komödie Andria (Vers 635).
LVII (57)SI VIS AMARI, AMA!Wenn du geliebt werden willst, dann liebe!Seneca (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)
LVIII (58)SUUM CUIQUEJedem das SeineCicero (106-43 v. Chr.)Geht schon auf das antike Griechenland zurück.
LIX (59)TABULA RASAreinen Tisch machenAristoteles (384 - 322 v. Chr.)Die Tabula war im Altertum eine wachsüberzogene Schreibtafel. Wollte man die Schrift löschen, wurde das Wachs abgeschabt (=rasa). Will man also etwas auslöschen, macht man Tabula rasa.
LX (60)VIVERE MILITARE ESTZu leben heißt zu kämpfenSeneca (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)Moralische Briefe an Lucilius, XVI, XCVI, 5
LXI (61)BEATUS ILLE HOMO, QUI SEDET IN SUO DOMOGlücklich ist der Mensch, der in seinem Hause sitztJ. v. Eichendorff (1788 - 1857)Im Sinne von: Zuhause ist es am Schönsten
LXII (62)AUT VINCERE AUT MORISiegen oder SterbenWahlspruch der schwarzen Husaren
LXIII (63)CAVE CANEMAchtung vor dem Hund.Alte Inschrift vieler römischer Häuser
LXIV (64)UT SEMENTUM FECERIS, ITA METESWie man sät, wird man erntenCicero (106-43 v. Chr.)Im Sinne von: "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus."
LXV (65)CONTRADICTIO IN ADJECTOWiderspruch in sich selbstAus "Corpus iuris civilis", der Sammlung des römischen Rechts von Kaiser Justinian
LXVI (66)FORTES FORTUNA ADIUVATDen Tapferen hilft das GlückÜbersetzung des gr. Dichters Simonides von Keos (556 - 469 v. Chr)
LXVII (67)FORTITER IN RE, SUAVITER IN MODOTapfer in der Tat, milde in (seiner) ArtJesuitengeneral Aquaviva (1543 - 1615)
LXVIII (68)HANNIBAL ANTE PORTASHannibal steht vor der TürLivius (59 v. Chr - 17 n. Chr.)Original Wortlaut: "Hannibal ad portas"
LXIX (69)HORAS NON NUMERO NISI SERENASIch zähle nur die heiteren Stunden.Steht als Inschrift auf vielen Sonnenuhren.
LXX (70)LIBERAE SUNT NOSTRAE COGITATIONESDie Gedanken sind freiCicero (106-43 v. Chr.)Aus der Schrift "Pro Milone". Wurde in der Geschichte immer wieder aufgegriffen.
LXXI (71)MENS SANA IN CORPORE SANOEin gesunder Geist lebt in einem gesunden KörperJuvenal (47 - 113 n. Chr.)Stellt eigentlich in der Satire des Juvenal keinen Zusammenhang zwischen Körper und geistiger Gesundheit dar.
LXXII (72)MORTEM EFFUGERE NEMO POTESTDem Tod kann niemand entliehenCicero (106-43 v. Chr.)
LXXIII (73)NON SUM QUALIS ERAMIch bin nicht (mehr) der, der ich warHoraz (65 -8 v. Chr.)
LXXIV (74)NUNC EST BIBENDUMJetzt ist Zeit zu trinkenHoraz (65 -8 v. Chr.)Wurde später zu einem Trinkspruch von Studentenverbindungen.
LXXV (75)ODI PROFANUM VULGUS ET ARCEOIch hasse das gemeine Volk und halte es von mir fernHoraz (65 -8 v. Chr.)
LXXVI (76)ORA ET LABORABete und arbeiteGrundsatz der Benediktiner, stammt aus dem späten Mittelalter.
LXXVII (77)QUALIS REX, TALIS GREXWie der König, so die HerdePetronius (14 - 66)
LXXVIII (78)SI TACUISSES, PHILOSOPHUS MANSISSESHättest du geschwiegen, wärst Du Philosoph gebliebenBoethius (473 - 525)
LXXIX (79)UTILE CUM DULCIDas Nützliche mit dem Angenehmen verbindenHoraz (65 -8 v. Chr.)
LXXX (80)VIRIBUS UNITISmit vereinten KräftenWahlspruch Kaiser Franz Josephs I
LXXXI (81)VITA SOMNIUM BREVEDas Leben ist ein kurzer TraumPindar (522 - 446 v. Chr.)Griechische Ursprung.
S1IBI CANIS IN PATINA INSANIETDa wird der Hund in der Pfanne verrückt
S2VIVE ET LABORALebe und Arbeite
S3SEDULO SCIURUS SE PASCITMühsam ernährt sich das Eichhörnchen
S4VESTIS POPULUM REDDUNTKleider machen Leute
S5MENDACIA CRURA BREVIA HABENTLügen haben kurze Beine
S6SIC! ET NON ALITER!So! und nicht anders
S7VITA NON EST AULA PRO EQUIS PARVISDas Leben ist kein Ponyhof
S8SONUS MUSICAM FACITDer Ton macht die Musik
S9IN CELERITATE COCHLEAEIm Schneckentempo
S10FILIUSSohn
S11FILIATochter
S12DOMINUSHausherr / Herr
S13DOMINADame des Hauses
S14PATERVater
S15MATERMutter
S16BOS DE GLACIE PETEREDie Kuh vom Eis holen
S17EQUO DONATO IN FAUCE VIDERE NON LICETEinem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul
S18HIC ACETARUM HABEMUSJetzt haben wir den Salat
S19ITA ESTSo ist es
S20OMNE VIAE ROMAM DUCUNTAlle Wege führen nach Rom
S21PERSONA NON GRATANicht erwünschte Person
S22QUIIID?WAAS?
S23VIS FEMINAEFrauenpower
S24WORTTEPPICH FILIAWortteppich TochterVestis Unica
S25WORTTEPPICH FILIUSWortteppich SohnVestis Unica
S26WORTTEPPICH MATERWortteppich MutterVestis Unica
S27WORTTEPPICH PATERWortteppich VaterVestis Unica
S28WORTTEPPICH FAMILIAWortteppich FamilieVestis Unica
S29WORTTEPPICH DE BELLO GALLICOWortteppich Der Gallische KriegVestis Unica
S30WORTTEPPICH LOREM IPSUMWortteppich Lorem IpsumVestis Unica
S31WORTTEPPICH DEIWortteppich GötterVestis Unica
S32AVIS MATURA VERMEM CAPITDer frühe Vogel fängt den Wurm
S33FVCK!FVCK! - FUCK mal anders 😉 Zeig der Welt, was du von ihr hältst.
S34DIVERSITAS VALETDie Vielfalt zähltVestis UnicaIm alten Rom hätten die Menschen wahrscheinlich mit diesem Statement für mehr Akzeptanz und Gleichberechtigung gekämpft.
S35SERVUSKnecht, Diener, Sklave
S36IS EA IDDeklinationstabelle IS EA IDDiese Worte werden nicht nach den üblichen Deklinationsregeln dekliniert und müssen schlichtweg auswendig gelernt werden.

Als Kleidungsstück hast du die Deklinationsabelle quasi “zum Mitnehmen”. Aber Vorsicht – nicht im Lateinunterricht anziehen!
S37HIC HAEC HOCDeklinationstabelle HIC HAEC HOCDiese Worte werden nicht nach den üblichen Deklinationsregeln dekliniert und müssen schlichtweg auswendig gelernt werden.

Als Kleidungsstück hast du die Deklinationsabelle quasi “zum Mitnehmen”. Aber Vorsicht – nicht im Lateinunterricht anziehen!
S38QUI QUAE QUODDeklinationstabelle QUI QUAE QUODDiese Worte werden nicht nach den üblichen Deklinationsregeln dekliniert und müssen schlichtweg auswendig gelernt werden.

Als Kleidungsstück hast du die Deklinationsabelle quasi “zum Mitnehmen”. Aber Vorsicht – nicht im Lateinunterricht anziehen!
S39ILLE ILLA ILLUDDeklinationstabelle ILLE ILLA ILLUDDiese Worte werden nicht nach den üblichen Deklinationsregeln dekliniert und müssen schlichtweg auswendig gelernt werden.

Als Kleidungsstück hast du die Deklinationsabelle quasi “zum Mitnehmen”. Aber Vorsicht – nicht im Lateinunterricht anziehen!
S40IDEM EADEM IDEMDeklinationstabelle IDEM EADEM IDEMDiese Worte werden nicht nach den üblichen Deklinationsregeln dekliniert und müssen schlichtweg auswendig gelernt werden.

Als Kleidungsstück hast du die Deklinationsabelle quasi “zum Mitnehmen”. Aber Vorsicht – nicht im Lateinunterricht anziehen!
S41ISTE ISTA ISTUDDeklinationstabelle ISTE ISTA ISTUDDiese Worte werden nicht nach den üblichen Deklinationsregeln dekliniert und müssen schlichtweg auswendig gelernt werden.

Als Kleidungsstück hast du die Deklinationsabelle quasi “zum Mitnehmen”. Aber Vorsicht – nicht im Lateinunterricht anziehen!
S42IPSE IPSA IPSUMDeklinationstabelle IPSE IPSA IPSUMDiese Worte werden nicht nach den üblichen Deklinationsregeln dekliniert und müssen schlichtweg auswendig gelernt werden.

Als Kleidungsstück hast du die Deklinationsabelle quasi “zum Mitnehmen”. Aber Vorsicht – nicht im Lateinunterricht anziehen!
S43VER VENITDer Frühling ist gekommen
S44AMO ET AMORIch liebe und werde geliebt
S45CANIS MEUS APEM CALCAVITMy dog stepped on a beeAmber Heard - Latein von Vestis UnicaDer Kultspruch von Amber Heard aus dem Prozess mit Johnny Depp.
S46ELEMENTA LINGUAE LATINAEELEMENTA LINGUAE LATINAEVestis UnicaDas Wort LATEIN als chemische “Elemente der lateinischen Sprache. Es handelt sich um Lanthan, Tellur und Indium aus dem PSE
S47Schach - REX - KönigSchach-Edition REX - KönigVestis UnicaDie Römer kannten das Schachspiel in der heutigen For nicht. Als im 6. Jahrhundert das heutige Schachspiel aus Persien nach Europa gelangte, wurden die Namen der Spielsteine jedoch auch ins Lateinische übertragen.
S48Schach - PEDES - BauerSchach-Edition PEDES - BauerVestis UnicaDie Römer kannten das Schachspiel in der heutigen For nicht. Als im 6. Jahrhundert das heutige Schachspiel aus Persien nach Europa gelangte, wurden die Namen der Spielsteine jedoch auch ins Lateinische übertragen.
S49Schach - REGINA - KöniginSchach-Edition REGINA - KöniginVestis UnicaDie Römer kannten das Schachspiel in der heutigen For nicht. Als im 6. Jahrhundert das heutige Schachspiel aus Persien nach Europa gelangte, wurden die Namen der Spielsteine jedoch auch ins Lateinische übertragen.
S50Schach - MILES - SpringerSchach-Edition MILES - SpringerVestis UnicaDie Römer kannten das Schachspiel in der heutigen For nicht. Als im 6. Jahrhundert das heutige Schachspiel aus Persien nach Europa gelangte, wurden die Namen der Spielsteine jedoch auch ins Lateinische übertragen.
S51Schach - EPISCOPUS - Läufer (Bischof)Schach-Edition EPISCOPUS - Läufer (Bischof)Vestis UnicaDie Römer kannten das Schachspiel in der heutigen For nicht. Als im 6. Jahrhundert das heutige Schachspiel aus Persien nach Europa gelangte, wurden die Namen der Spielsteine jedoch auch ins Lateinische übertragen.
S52Schach - ROCHUS - TurmSchach-Edition ROCHUS - TurmVestis UnicaDie Römer kannten das Schachspiel in der heutigen For nicht. Als im 6. Jahrhundert das heutige Schachspiel aus Persien nach Europa gelangte, wurden die Namen der Spielsteine jedoch auch ins Lateinische übertragen.
S53HABEMUS WIESN-ZEIT – ERGO BIBAMUSWir haben Wiesn-Zeit – Also trinken wir!
S54GAUDEAMUS IGITUR IUVENES DUM SUMUSFreuen wir uns also, solange wir jung sind!
S55SERVUS – NUNC EST BIBENDUMGrüß dich, jetzt ist Zeit zu trinken
S56UNGUIS INCARNATUSPodologie: UNGUIS INCARNATUSEs handelt sich um einen eingewachsenen Fußnagel, begleitet von Entzündungszeichen.
S57ARTICULATIO INTERPHALANGEALIS DISTALISPodologie: ARTICULATIO INTERPHALANGEALIS DISTALISEs handelt sich um das Gelenk an Zeh / Finger zwischen End- und Mittelknochen
S58LIGAMENTUM CALCANEONAVICULARE PLANTAREPodologie: LIGAMENTUM CALCANEONAVICULARE PLANTAREEs handelt sich um das sogenannte ‘Pfannenband’, dem Band an der Fußsohle zur Stabilisierung des Fußgewölbes.
S59MALUM PERFORANSPodologie: MALUM PERFORANSEs handelt sich um ein neuropathisches Druckgechwür am Fuß oder Zeh.
S60TERRORPassend zu Halloween: TERROR - Angst und Schrecken
S61HORRORPassend zu Halloween: HORROR - Angst und Schrecken
S62DULCIA ALITER ACIDAPassend zu Halloween: Süßes, sonst gibts Saures!
S63SITA US VILATE INIS ET ABERNETSauerkraut-Latein: "Sieht aus wie Latein, ist es aber nicht."
S64LATINE NESCIOIch kann kein LateinVestis UnicaDu hast ein neues Bio T-Shirt von Vestis Unica zum ersten mal an und präsentierst es deinen Freunden und schon fragen sie: “Was heißt denn das?” Nun kannst du lustig erwidern: “Ich kann kein Latein” – und alle werden verwundert schauen, weil sie das soeben Gesagte nicht mit dem Shirt in Einklang bringen.
S65Sternzeichen StandardSternzeichen-Motiv mit den lateinischen Bezeichnungen und Zeitspannen in römischen Ziffern zum AuswählenVestis UnicaSteinbock CAPRICORNUS, Stier TAURUS, Jungfrau VIRGO
Fische PISCES, Krebs CANCER, Skorpion SCORPIO
Widder ARIES, Löwe LEO, Schütze SAGITTARIUS
Wassermann AQUARIUS, Zwillinge GEMINI, Waage LIBRA
S66Sternzeichen monochromFarbenfrohes Sternzeichen-Motiv mit den lateinischen Bezeichnungen zum Auswählen
Vestis UnicaErdzeichen (grün): Steinbock CAPRICORNUS, Stier TAURUS, Jungfrau VIRGO
Wasserzeichen (blau): Fische PISCES, Krebs CANCER, Skorpion SCORPIO
Feuerzeichen (rot): Widder ARIES, Löwe LEO, Schütze SAGITTARIUS
Luftzeichen (gelb): Wassermann AQUARIUS, Zwillinge GEMINI, Waage LIBRA
S67Sternzeichen buntFarbenfrohes Sternzeichen-Motiv mit den lateinischen Bezeichnungen zum Auswählen
Vestis UnicaErdzeichen (grün): Steinbock CAPRICORNUS, Stier TAURUS, Jungfrau VIRGO
Wasserzeichen (blau): Fische PISCES, Krebs CANCER, Skorpion SCORPIO
Feuerzeichen (rot): Widder ARIES, Löwe LEO, Schütze SAGITTARIUS
Luftzeichen (gelb): Wassermann AQUARIUS, Zwillinge GEMINI, Waage LIBRA
S68Verticalis - ArschDie Buchstaben des Wortes Arsch als Anfangsbuchstaben lateinischer Eigenschaften entgegengesetzter BedeutungVestis UnicaSo ergeben ACCURATUS (genau), RECTUS (gerade), SEDULUS (fleißig), CANDIDUS (blendend) und HUMANUS (menschlich) den deutschen Begriff A-R-S-C-H…
S69Verticalis - NERDDie Buchstaben des Wortes Nerd als Anfangsbuchstaben lateinischer Eigenschaften entgegengesetzter BedeutungVestis UnicaSo ergeben NAVUS (emsig), EMINENS (hervorragend), REGIUS (königlich und DIVUS (göttlich) den Begriff NERD…
S70Verticalis - VIPDie Buchstaben des Wortes V.I.P. als Anfangsbuchstaben lateinischer Eigenschaften entgegengesetzter BedeutungVestis UnicaSo ergeben VANUS (eitel), INFIDUS (unzuverlässig) und PRODIGUS (verschwenderisch) den Begriff VIP
S71Verticalis - BitchDie Buchstaben des Wortes Bitch als Anfangsbuchstaben lateinischer Eigenschaften entgegengesetzter BedeutungVestis UnicaSo ergeben BEATA (reich), INNOCENS (unschuldig), TIMIDA (furchtsam), CANDIDA (blendend) und HUMANA (menschlich) den Begriff B-I-T-C-H
S72Verticalis - DeppDie Buchstaben des Wortes Bitch als Anfangsbuchstaben lateinischer Eigenschaften entgegengesetzter BedeutungVestis UnicaSo ergeben DIVINUS (göttlich), EGREGIUS (rühmlich), PUDENS (bescheiden) und PULCHER (schön) den Begriff D-E-P-P
S73Verticalis - LiebeDie Buchstaben des Wortes Liebe als Anfangsbuchstaben lateinischer Eigenschaften.Vestis UnicaSo ergeben LAUDARE (geloben), ILLICERE (verlocken), EFFRENATUS (zügellos), BENEFICIUM (Wohltat) und EXPLERE (erfüllen) den Begriff LIEBE
S74Wortteppich PATER EigenschaftenDer Vater umgeben von seinen lateinischen Eigenschaften.Vestis UnicaVIGILARE – wachsam sein, FORTIS – stark sein, CUSTOS – Beschützer, LUSOR – Scherzbold, INDULGENS – nachsichtig sein, AMANTER – liebevoll, MAGISTER – Lehrer, FIDUS – zuverlässig sein
S75Verticalis: NERD weiblichDie Buchstaben des Wortes Nerd als Anfangsbuchstaben lateinischer Eigenschaften entgegengesetzter BedeutungVestis UnicaSo ergeben NAVA (emsig), EMINENS (hervorragend), REGIA (königlich und DIVA (göttlich) den Begriff NERD…
S76Vestis Unica BrustlogoUnser Logo als kleines Motiv auf der Brust.Vestis Unica
S77Vestis Unica LogoUnser Logo auf deinem Shirt / HoodieVestis Unica
S78Buchstabe Q wie LateinDer wunderschöne römische Buchstabe Q - mit vielen lateinischen Wörtern, die damit beginnen Vestis Unica

Mit all diesen lateinischen oder latinisierten Sprüchen und Motiven sind im Shop neben Standard Unisex T-Shirt auch Damen V-Neck T-Shirt und relaxed T-Shirts mit weiter Passform zu finden. Simultan gibt es zu den normal geschnittenen Unisex BIO Hoodies auch Overzized BIO Hoodies, die vor allem an den Ärmeln weit geschnitten sind. Latein zum Anziehen.